Gemeinsam mit meinem Mann Stefan, unseren Kindern Tilman (17) & Tabea (14) sowie unserem Havis-Kleeblatt lebe ich in einem Haus mit großem Garten in einem Stadtteil von Prichsenstadt. Hier in einer ländlichen Region Unterfrankens genießen wir schöne Spaziergänge im angrenzenden Steigerwald oder in den zahlreichen Weinbergen unserer Region.

Als unsere Kinder selbstständiger wurden, erfüllten wir uns den Wunsch eines kleinen Familienhundes. Nach ausführlicher Recherche war uns klar, dass der Havaneser aufgrund seiner Eigenschaften und seines Wesens wie auf uns zugeschnitten ist. Schon bald zog Filou bei uns ein. Obwohl er erst im Alter von 13 Monaten zu uns kam, fühlte er sich schnell bei uns wohl und wir konnten uns nach kürzester Zeit ein Leben ohne unseren kleinen Herzensbrecher nicht mehr vorstellen und unsere Havi-Leidenschaft nahm nun ihren Lauf.

Unser Ziel ist es rassetypische, gesunde, wesensfeste, bestens sozialisierte Welpen zu züchten und aufzuziehen.

Es stand für uns nie außer Frage, uns den strengen Richtlinien des Verbandes Dt. Kleinhundezüchter e. V./VDH zu stellen.

Während der Aufzucht geben wir auf unserer Homepage Einblicke auf die Welpen, welche inmitten unseres Wohnbereichs sämtliche Alltagssituationen kennenlernen. Mit zunehmenden Alter erobern unsere Schützlinge dann den Garten und werden auch hier mit vielen Alltagsgeräuschen vertraut gemacht. Es erfolgt die Gewöhnung an das Halsband, bevor dann das Leinentraining beginnt. Gleichzeitig stehen auch schon kurze Autofahrten an, die dann Schritt für Schritt gesteigert werden. Dazwischen gibt es auf jeden Fall ganz viel Liebe und Streicheleinheiten von allen Familienmitgliedern, auch achten wir sorgsam darauf, dass die anderen Vierbeiner während der Aufzuchtzeit nicht zu kurz kommen.

Wir genießen die Welpenzeit alle sehr intensiv, daher beschränken wir uns auf max. 2 Würfe/Jahr.

 

Bestens gerüstet können die Welpen im Alter von 10 Wochen in ihr neues Zuhause ziehen. Zuvor werden sie gechipt, geimpft, mehrfach entwurmt, ausgestattet mit einer Ahnentafel des VK/VDH, einem EU-Impfausweis, einem Futter-Startpaket und das Lieblingsspielzeug darf natürlich nicht fehlen. Auch ein erstes Halsband mit passender Leine ist mit im Gepäck.

 

Es ist eine große Freude für uns, weiterhin Fotos unserer Lieblinge zu erhalten und an ihrer Entwicklung teilhaben zu dürfen. Wir haben auch über den Auszug hinaus jederzeit gerne ein offenes Ohr für die neuen Eltern "unserer Babys".